Überspringen zu Hauptinhalt
+49 (0)7667 / 4269823 info@rundwagen.de

Wohnen im Bauwagen

Wohnen in einem Bauwagen hat ist ein völlig anderes Wohnen als man es vermutlich gewohnt ist. Hier gibt es aber einige Punkte, über die man kurz nachdenken sollte.

Die Beweglichkeit durch leichtes Umziehen und die geringen Unterhaltskosten liegen klar auf der Hand.

Der große Faktor ist aber das Thema Verzicht oder Umstellung.

Das fängt schon bei der Toilettennutzung an. Sollte man eine eigene Toilette besitzen bleibt einem zumindest der Wintergang nachts zum Gemeinschaftsklo erspart. Aber so eine Toilette muss im Gegensatz zum Hausklo entleert werden, was sicher nicht ganz so schön ist.

Um im Bauwagen eine gemütliche Wärme zu erzeuigen ist auch oft mit mehr Aufwand verbunden als in einem gut isolierten Haus mit elektrischer Heizung.Kommt man im Winter in einen mit Holz betriebenen Bauwagen ist es erst einmal kalt.

Ein weiteren großer Punkt ist das Platzangebot. Man muss sich von vielen Dingen trennen und kann sich auch nicht mehr wirklich viel anschaffen. Aber gerade darin sehen viele Menschen ja gerade die Befreiung.

Auch das Platzangebot für Familie und Freunde ist sehr eingeschränkt. Bei Regen und Kälte sitzt es sich stark beengt mit vielen Gästen.

 

Diese Probleme sind meist identisch mit dem Leben im Tiny House.

Man muss sich dies gut überlegen, ob diese Form einem liegt oder nicht.

 

Geschrieben am 08.10.21 von Kevin Bortoli

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen