Überspringen zu Hauptinhalt
+49 (0)7667 / 4269823 info@rundwagen.de

Der Begriff: Stellplatz

Stellplatz-Bauplatz, Begrifflichkeiten bei der Suche

Wir haben uns bei mehreren Terminen auf dem Bauamt und dem Landratsamt über die rechtlichen Grundlagen und Möglichkeiten über das Abstellen und Bewohnen eines Tiny Houses informiert.

Dabei ist uns aufgefallen, dass alleine die Begriffe Stellplatz und Bauplatz enorm wichtig sind. Denn wer ein Tiny House bewohnen will, sucht einen Bauplatz und auf keinen Fall einen Stellplatz. Auf einem Stellplatz kann ein Anhänger oder ein Tiny House abgestellt werden, darf dort aber nicht bewohnt werden. Und alles was bewohnt werden kann ist nun mal ein Gebäude und benötigt einen Bauplatz.

Also suchen Sie ein Grundstück, welches auch bebaut werden darf und kann.

 Um Ihnen diese Suche einfacher zu machen, habe ich Ihnen hier ein paar Tipps zusammen gestellt. Fragen Sie sich zunächst einmal was genau Sie suchen.

Wo soll das Grundstück sein?
Habe ich ein Auto oder benötige ich öffentliche Verkehrsanbindung?
Wo ist meine Arbeitsstelle?
Wieviel Platz brauche ich überhaupt?
Wie sieht es um mich herum aus, Nachbarn, Natur, Bauvorrhaben, Lärm usw.
Wie vom Stadtkern will ich wohnen?

Dann ist der Kaufpreis sehr entscheidend. Kann ich mir das leisten?

Bedenken Sie, dass immer zusätzliche Kosten wie Steuer, Notar und eventuelle Erschließungskosten auf Sie zukommen.

Um Ihnen zu helfen, das passende Grundstück zu finden, ist der einfachste Weg meist über die Gemeinde. Hier bekommen Sie oft recht günstig Land, welches die Gemeinde in größeren Mengen einkauft.

Ist das nicht erfolgreich, gibt es immer noch den guten alten Weg zum Makler

Ebenso durch das Internet und die Zeitungen.

Auch ein Besuch bei örtlichen Banken kann zum Erfolg führen, wobei Sie hier wahrscheinlich keine Schnäppchen machen können.

Wir wünschen Ihnen viel Glück bei der Suche nach einem passenden Bauplatz für Ihr Tiny house.

Geschrieben von Kevin Bortoli am 17.01.2020

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Super Beitrag! Das öffnet einem die Augen. Der Traum vom Plätzchen mitten im Wald wird von der Gesetzeslage eingeholt. Wenn Frau dann endlich was gefunden hat, bleibt der Wagen dann auch lange dort denke ich. Gut das Eure Wägen so gut gedämmt und solide gebaut sind und nicht 3.5 Tonnen wiegt! Wird ja schlieslich mein Haus und kein Wohnanhänger für Reisen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen