skip to Main Content
+49 (0)7667 / 4269823 info@rundwagen.de

Tiny House auf Rädern mit Straßenzulassung. Macht das wirklich Sinn?

Ich werde als Hersteller immer wieder gefragt, warum unsere Wagen keine Straßenzulassung haben. Ganz einfach, weil wir darin keinen Sinn sehen. Wir achten nicht auf das Gewicht und können so viel wertvoller bauen. Dadurch mehr qm und bessere Dämmung.

Wir bauen Standwagen, zum Rumfahren gibt es Wohnwagen. Sollte das Tiny House doch alle Jahre mal bewegt werden, gibt es Sonderfahrtgenehmigungen für wenig Geld.
Vorteil: keine laufenden Kosten, kein Qualitätsverlust durch Gewicht, kein Fensterverkleiden vor der Fahrt oder Rausräumen der Küchengeräte wegen dem Gewicht. Kein Kauf eines starken Zugfahrzeuges. Seid Ihr mal mit einem Tiny House am Auto auf der Autobahn gewesen? Ganz schön heftig bei leichtem Wind.

Da man sich in Deutschland eh nicht hinstellen und wohnen darf wo man möchte, kann man eh nicht ständig den Platz wechseln. Dafür muss jedesmal ein neuer Bauantrag gestellt werden.
Der Trend kommt aus den USA, wo ich größere Anhänger ziehen darf und wo das Wildcampen viel lockerer ist als hier.
Was ist eure Meinung? Warum ist die Straßenzulassung sinnvoll?

Verfasst von Kevin Bortoli am 12.12.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top